Vegital® Hyper

Mischung flüssiger Verdünnungen zum Einnehmen | 50 ml

Homöopathisches Arzneimittel

zu den Wirkstoffen

Anwendungsgebiet

Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation.

Hinweis

Weitere Informationen für Angehörige der Fachkreise nach Anmeldung.
zur Anmeldung

Wenn Sie Fragen zu diesem Arzneimittel haben, rufen Sie uns gerne an:
0 81 52 / 93 22-49

Wirkstoffinformation

Lophophytum leandri / Flor de piedra (Steinblüte)

Die Schmarotzerpflanze Flor de piedra (Steinblüte) ist in den tropischen Wäldern Südamerikas beheimatet und wurde bereits von den dort ansässigen Indianern medizinisch verwendet. Diskutiert wird, dass die Pflanze organisch gebundenes Jod enthält. Pharmazeutisch wird die ganze getrocknete Pflanze verwendet, aus der die Urtinktur gewonnen wird. Im homöopathischen Zubereitungen ist Flor de piedra bekannt für die Anwendung in den Hauptrichtungen Leber, Gallenwege, Schilddrüse und Herz. Zu dem von den Kommission D in der Aufbereitungsmonographie festgelegten Arzneimittelbild gehören u.a. Schilddrüsenüberfunktion und chronische Leberstörung.

Medizinische Hinweise und Informationen

Darreichungsform

Mischung flüssiger Verdünnungen zum Einnehmen

Packungsgröße und Pharmazentralnummer

50 ml, PZN 00193542

Abgabestatus

Rezeptfrei ausschließlich in Apotheken (Apothekenpflichtig)

Zusammensetzung

10,0 g enthalten - Wirkstoff
Lophophytum leandri (Steinblüte) Dil. D 1210,0 g

Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise

Dieses Arzneimittel enthält 43 Vol.-% Alkohol. Als maximale Tagesgabe nach der Dosierungsanleitung werden bei der Akutdosierung bis zu 1,9 g Alkohol und bei der chronischen Dosierung bis zu 0,5 g Alkohol zugeführt. Ein gesundheitliches Risiko besteht u.a. bei Leberkranken, Alkoholkranken, Epileptikern, Hirnkranken oder Hirngeschädigten sowie für Schwangere und Kinder. Die Wirkung anderer Arzneimittel kann beeinträchtigt oder verstärkt werden.

Gegenanzeigen

Nicht bekannt.

Wechselwirkungen

Keine bekannt. Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Die gleichzeitige Einnahme anderer Arzneimittel sollte ebenfalls berücksichtigt werden.

Nebenwirkungen

Keine bekannt. Hinweis: Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung).